x
Stephan Meinherz – Breath Soul

Für mich ist die Musik immer wieder ein Punkt in meinem Leben, der mich inspiriert, fesselt, aber auch aufreiben kann und mich mitunter unruhig und nervös macht, wenn ich die falsche Musik höre, bzw. hören muss, weil es Teil einer Veranstaltung ist. In meiner Kategorie S.T.I.L. habe ich den Berliner Künstler Stephan Meinherz eigentlich von Anfang an gesehen, aber manchmal weiß man einfach, dass das noch nicht das Tüpfelchen auf dem I war, auf das man gewartet hat um es anderen auch zu zeigen.
Wie schon gesagt ist Musik nicht nur etwas unglaublich schönes, sondern es ist vor allem etwas intimes. Viele Musiker produzieren schöne aufwendig geschnittene Videos und
setzen Ihre Musik mit aufwendigen Studioproduktionen in die richtige Stimmung.

Umso intimer und großartiger finde ich das, was Stephan Meinherz hier gemacht hat. Einfach mal seine Musik so echt und intim zu präsentieren wie sie ist.

It was the most beautiful day this summer so far in Berlin. I took my chances and went with my guitar, my dog and some cameras (iPhone and Gopro) to record this new song. I wrote „Breath Soul“ just a couple of days ago. I hope you enjoy it like the rest of your summer!

 

Leave a reply
    x
    Musikvideo – Das ist Berlin

    Für meine Kategorie S.T.I.L. habe ich dieses mal einen Song von einer Berliner Band, die ich persönlich und vor allem Menschlich sehr mag.
    Weltraumpower heißen die guten und wer , der in Berlin lebt, kennt es nicht. „Boah, du wohnst in Berlin, das ist ja eine sooo geile Stadt“

    Weltraumpower kontert nun endlich mit einem dazu passenden Musikvideo „Das ist Berlin abgelutscht und keiner kanns mehr hören, So ist Berlin, keiner will hin, aber alle sind hier!“ Das Video ist einfach schön gemacht, der Song passt wie Arsch auf Eimer und ist meine persönliche Berlin Hymne geworden.

    Bei der Gelegenheit sei auch mal gesagt, dass in meiner bisherigen Erfahrung diese Band die erste war, die mir eine ausgeliehene Sache sauberer zurück gebracht hat als vorher !!!

    Leave a reply