x
U2 Berlin in Slowmotion

Ich befinde mich ja derzeit mit meinem Lieblingsprojekt FAST NORMAL – NEXT TO NORMAL im wunderschönen Fürth. Was für mich eine komplette Entschleunigung ist. Ich bin hier am ersten Tag gefühlt mit 200 Sachen gegen einen zähen sich langsam fortbewegenden Wackelpudding gefahren, der einen dazu zwingt selbst bei Vollgas langsam zu sein. Man hat also quasi keine Wahl außer sich anzupassen. Der in Ungarn geborene und in Berlin lebende Künstler Adam Magyar hat ein tolles und eigentlich ziemlich einfaches Projekt ins Leben gerufen mit dem Titel „Stainless“. Dabei macht er eigentlich nichts anderes als mit einer Highspeed Kamera in der U2 Berlin-Alexanderplatz die Zugeinfahrt zu filmen. Allerdings aus der U-Bahn heraus. Dadurch entsteht ein Stilleben und vor allem ein sonst so hektisches und schnelles Berlin wird komplett entschleunigt. Ich finde das passt gerade ganz wunderbar zu dem, was ich hier gerade durchlebe.

An endless row of living sculptures brought together by the same subway line, the same direction, the same intention of taking the train to get caught and carried away by the urban flow. All their motions slowed down, they are graceful and stainless holding their breath for their train to pull into the station.

Schöner kann man es mit Worten eigentlich auch gar nicht beschreiben. Ganz tolle Idee.

Leave a reply